Ausbildungsqualität in der Lehre


Für jeden Lehrberuf ist gesetzlich geregelt, was im Betrieb und was in der Schule gelernt werden muss. Nur Betriebe, die das gewährleisten können, dürfen Lehrlinge ausbilden.
Über den Link unten findest du die Ausbildungsvorschriften für deinen Lehrberuf.

Falls im Betrieb einzelne Teilbereiche nicht ausgebildet werden können, muss dir als Lehrling die Möglichkeit geboten werden, diesen in einem anderen Betrieb oder im Rahmen von Kursen zu erwerben.
Auch bei bester Absicht der Betriebe kann der Ausbildungsplan im Alltag manchmal aus den Augen verloren werden. Wenn du selbst weißt, was du lernen sollst, kannst du bei Abweichungen deine AusbilderInnen darauf aufmerksam machen und damit sicherstellen, dass du am Ende deiner Lehrzeit auch wirklich alles gelernt hast.
 
„Suche bei Abweichungen rechtzeitig das Gespräch mit deinen AusbilderInnen und vereinbare mit ihnen nächste Schritte, um Versäumtes verlässlich aufholen zu können.
Wenn sich in deinem Betrieb auch nach Gesprächen die Ausbildung nicht verbessert, wechsle rechtzeitig deinen Lehrbetrieb. Später wird das immer schwieriger.“
Mag. Manfred Keck
FÜR EUCH GETESTET