Oops - ich habe Mist gebaut!


"Wo gehobelt wird, da fallen Späne" ist ein alter Spruch, der bedeutet, dass Fehler unveremeidbar sind.
Die Frage ist: Wie damit umgehen?

Die schlechteste Variante wäre zu versuchen, alles zu vertuschen und so zu tun, als wüsstest du von nichts. In aller Regel kommt es ja doch auf und dann kracht es meistens richtig. Und selbst wenn es einmal nicht aufkommt, wird das Betriebsklima dadurch immer schlechter.

Deine einzige richtige Verhaltensweise ist, sofort reinen Tisch zu machen, dem Vorgesetzten glaubhaft zu vermitteln, dass du es nicht absichtlich gemacht hast (falls das der Wahrheit entspricht), dass es dir leid tut und dass du daraus gelernt hast - dazu bist du ja auch Lehrling!

Wichtig: Für materielle Schäden, die dir ohne Absicht passiert sind, mußt du auch nicht aufkommen. Wenn dir das von der Lehrlingsentschädigung abgezogen wird, ist das ungesetzlich!
 
„Wenn dir Fehler passiert sind, dann stehe dazu. Den Kopf in den Sand zu stecken bringt gar nichts!
 “
Mag. Manfred Keck
FÜR EUCH GETESTET