Schnupperlehre


In der Schnupperlehre lernst du einen Lehrberuf direkt im Betrieb kennen. Du kannst zusehen und einzelne Tätigkeiten ausprobieren. Dafür darfst du in der 4. Klasse Hauptschule oder AHS bzw. in der 9. Klasse der Sonderschule oder der Polytechnischen Schule bis zu 5 Tage im Jahr vom Unterricht fernbleiben. Die Schnupperlehre muss von der Schule bewilligt werden.
Außerhalb der Unterrichtszeit (nach dem Unterricht oder in den Ferien) kannst du höchsten 15 Tage pro Kalenderjahr und Betrieb einen Lehrberuf testen.

Hilfreiches Verhalten beim Schnuppern
Du hinterlässt einen guten Eindruck und erkennst selbst, ob dir der Beruf gefällt, indem du Interesse zeigst, Fragen zur Arbeit stellst, immer wieder deine Unterstützung anbietest, anderen zur Hand gehst, einfache Handgriffe selbständig machst, so viel wie möglich ausprobierst, gute Stimmung verbreitest und Fragen von MitarbeiterInnen lebendig beantwortest.
Willst du wissen, welchen Eindruck du hinterlassen hast, dann bitte um ein schriftliches Feedback. Das wirkt selbstbewusst und wenn es positiv ist, kannst du es deinen Bewerbungsschreiben beilegen.

„Beim Schnuppern hast du die beste Möglichkeit zu zeigen, was du drauf hast - nutze sie!“
Mag. Manfred Keck
FÜR EUCH GETESTET