Lehre mit Matura


Seit Herbst 2008 gibt es in Österreich die Möglichkeit der Lehre mit Matura (auch Berufsmatura genannt). Dabei absolviert ein Lehrling gleichzeitig die praktische Ausbildung und die Reifeprüfung.

Die Berufsmatura setzt sich aus vier Teilprüfungen, die einzeln oder an einem gemeinsamen Termin abgelegt werden können, zusammen. Die Fächer sind: Deutsch, Mathematik, eine lebende Fremdsprache und ein Fachbereich wie etwa Betriebswirtschaft oder Maschineningenieurwesen.
 
  • Die Möglichkeit zur Lehre mit Matura gibt es in jedem Bundesland, Infos gibt es online oder über die kostenlose Hotline 0800 – 501530.
  • Ab dem ersten Lehrjahr ist der Einstieg möglich.
  • Es gibt kein Aufnahmeverfahren, die Maturavorbereitungskurse sind für jeden zugänglich.
  • Nicht nacheinander, sondern zeitgleich können die Lehrausbildung und die Maturavorbereitung stattfinden. Drei der vier Prüfungen können zudem bereits vor der Lehrabschlussprüfung absolviert werden. Lediglich die vierte, für die man das 19. Lebensjahr vollendet haben muss, kann erst nach der Lehrabschlussprüfung stattfinden.
  • Die Prüfungen können im Fall einer negativen Beurteilung jeweils zweimal wiederholt werden.
  • Ist der Lehrbetrieb einverstanden und lässt sich eine Lösung finden, können die Kurse innerhalb der Arbeitszeit besucht werden.
  • Stimmt der Lehrbetrieb nicht zu, können die Kurse kostenfrei in der Freizeit besucht werden.
  • Die Kurse, alle nötigen Unterlagen sowie die Prüfungen sind für alle Lehrlinge kostenlos.
  • Bricht ein Lehrling, weshalb auch immer, die Kurse ab, sind keine Kursgebühren zurückzuzahlen.

FÜR EUCH GETESTET